Tel. SB: 0681 /9458 1973

oder HH: 040 /646 355 02

Trinkwasserverordnung 2018

Seit 09.01.2018 ist die neue Trinkwasserverordnung 2018 (TVO) in Kraft, die ab sofort einige weitreichende Änderungen bei Legionellenbeprobungen beinhaltet:

 

1. Alle Labore sind VERPFLICHTET, Prüfergebnisse unverzüglich nach Auswertung der Proben elektronisch an die zuständige Gesundheitsbehörde zu melden.

2. Der Auftrag zur amtlichen Prüfung muss auch die Proben-nahme umfassen.

 

Folgen:

zu 1.: Es ist sehr wahrscheinlich, dass das Gesundheitsamt (GesA) im Falle einer Kontamination informiert ist, bevor Sie diese zur Kenntnis genommen haben.

Daraus resultieren dann mögliche Maßnahmen, die das GesA kurzfristig anordnen kann:

 

-> Gefährdungsanalyse

-> Umbau und Reparaturmaßnahmen

-> Desinfektionsmaßnahmen

-> Nachbeprobungen nach Desinfektion

-> zukünftig kürzere Beprobungsintervalle

 

Die Kosten hierfür können ganz erheblich sein.

 

zu 2.: Es ist eine formelle Beauftragung eines akkreditierten und gelisteten Labors erforderlich.

 

Diesem Erfordernis der TVO 2018 entsprechen wir durch direkte Beauftragung unseres akkreditierten und gelisteten Labors durch unsere Kunden. Das entsprechende Formblatt unseres Labors erhalten Sie unmittelbar von uns. Selbstverständlich entstehen Ihnen durch diese Formalie keinerlei zusätzliche Kosten.

 

Wir sind nach wie vor Ihr verlässlicher und günstiger Anbieter und weiterhin Ihr kompetenter Ansprechpartner, bundesweit.

 

Welche Möglichkeiten ergeben sich ?

 

Bei uns wählen Sie ab sofort zwischen 2 Beprobungsarten:

 

->  NICHT amtliche Vorabbeprobung /Analyse

->  AMTLICHE Beprobung /Analyse nach TVO 2018

 

Sie können also den sicheren Weg wählen und vorab eine zusätzliche, NICHT amtliche Beprobung beauftragen. Das Prüfergebnis erhalten ausschließlich Sie.

 

So kann vorab festgestellt werden, ob eine AMTLICHE Beprobung möglicherweise zu weitreichenden Kostenfolgen führen könnte.

 

Wichtig zu wissen:

Die Ergebnisse einer solchen NICHT amtlichen Vorab-beprobung entsprechen nicht der TVO 2018 (obwohl identischer Ablauf und inkl. Prüfbericht) und werden, nach der herrschenden Rechtslage, vom GesA trotzdem nicht anerkannt.

 

Wir beraten Sie selbstverständlich weiterhin offen und fair

Angebote Wasserprüfungen:

1. Legionellencheck:

2. Mikrobiologie:

3. Chemie (Schwermetalle):

Kontrollbeprobungen (nach Neu /Umbauten)

Anfrage Gefährdungsanalyse:

(gemäß TrinkwasserV) zu unglaublichen Konditionen

Desinfektionen:

(Service):

COBRAX® Desinfektionsmittel

(Chlordioxid):

Trinkwasser ≠ Gesundheit?

Unser Trinkwasser enthält u.a. Bakterien. Diese sind zunächst unbedenklich. Sie vermehren sich jedoch in häuslichen Warm- wasseranlagen, wenn diese nicht nach den "allgemein anerkannten Regeln der Technik" betrieben werden.

Bilden sich durch mangelnde Temperatur und /oder fehlende Umlaufgeschwindigkeit Kulturen von Legionellen,  eColi, Coliformen, Pseudomonaden etc., wird der Konsum des Wassers schnell gesundheitsgefährdend.

Bakterien bilden und besiedeln einen sogenannten Biofilm an der Innenwand von Rohrleitungen und kontaminieren das vorbeifließende Wasser permanent.

Beim Duschen bildet sich ein Wassernebel (Aerosol) in dem auch diese Bakterien verwirbelt werden. Beim Einatmen, besteht die Gefahr einer Legionelleninfektion. Die Trinkwasser-verordnung 2001 ff. schreibt daher folgendes vor:

 

1. Anmeldung von meldepflichtigen Warmwasseranlagen beim zuständigen Gesundheitsamt.

2. Durchführung einer orientierenden Untersuchung (Wasserprobenahme)

3. Bei Vorliegen eines grenzwertigen Befundes weitergehende Untersuchung /Desinfektionsmaßnahmen.       

4. Vorlage des Analysebefundes beim zuständigen Gesundheitsamt.

 

Wir machen das für Sie. Preiswert und kompetent.

 

> Kommunikation mit dem Gesundheitsamt

> Beprobung (zertifiziert)

> Analyse durch akkreditiertes Labor,

   ggf. auch die Desinfektion.

  

> Optional zeigt der H2O-CHECK Jahressticker an der Haustür an:    in diesem Haus wird Gesundheitsvorsorge ernst genommen!

 

   Alles aus einer Hand.

Zertifikate:

eMail Bestätigung Sozialministerium des Landes Hessen
Bestätigung der Rechtsgültigkeit der bundesweiten Probenahme durch H2O-CHECK
Bestätigung GesA Hessen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 66.3 KB

TrinkwasserV 2018 Beprobungspflicht für:

Hotels /Pensionen

Fitness /Gyms

Bäder /Saunen

Campingplätze

Kreuzfahrtschiffe

Ferienheime

Alters- /Pflegeheime

Krankenhäuser

Kindergärten, KiTas

Friseure

Miethäuser

Die Trinkwasserverordnung 2018 sowie die Ergänzungen 2011/2012 beschreiben die Betreiberpflichten: Wasserkessel größer 400 Liter oder mehr als 3 Liter Stagnationswasser in der Leitung sind beprobungspflichtig. Die Intervalle variieren zwischen einem und drei Jahren (Anlagen f. Wohnmieter).

 

Flyer Ver/Mieter WEG-Verwalter
131025 Flyer Trinkwasserbeprobung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 175.4 KB

Telefon:

NEU: 0681 /9458 1973

0173 /4 310 510

Mail:

info@H2O-CHECK.de

Fax:

03222 /6422 907

Post:

H2O-CHECK

Bliesweg 4

66113 Saarbrücken

COBRAX®  Shop: